Projekte

02.09.2009

Revolutionärer Motorkatamaran auf Kiel gelegt

Erster Meilenstein beim Bau der Royal Falcon Fleet RFF135 erreicht

Bietigheim-Bissingen/Singapur. Die Porsche Design Group (Porsche Lizenz- und Handelsgesellschaft mbH & Co. KG) und der in Singapur ansässige Luxusyachthersteller Royal Falcon Fleet haben einen ersten Meilenstein beim Bau der RFF135 erreicht. Bei dem ersten gemeinsamen Projekt der beiden Unternehmen handelt es sich um eine luxuriöse Ausnahmeerscheinung auf dem Wasser: ein Motorkatamaran mit mehr als 40 Meter Länge. Die Außenhülle und das Interieur folgen der funktionellen, zeitlosen und puristischen Handschrift des Porsche Design Studios in Zell am See (Österreich), das für die Gestaltung verantwortlich zeichnet.

Außergewöhnlich ist insbesondere das Erscheinungsbild der RFF135, das gemäß Kundenwunsch als „Raumschiff im Wasser“ konzipiert wurde. Die Katamaran-Plattform bot dabei völlig neue Gestaltungsmöglichkeiten im Außen- sowie im Innendesign. Anders als bei einer Vielzahl der Megayachten wurde das Interieur sehr modern gestaltet und greift die dynamische Linienführung der Hülle wieder auf. Unverkennbar ist das typische Porsche Design: Luxuriös und funktional verzichtet es auf jegliche Überladenheit und Opulenz. Hingegen machen eine schlichte Formgebung sowie authentische, hochwertige und behagliche Materialien das Flair der Innenräume aus. Die großzügige Raumwirkung sprengt alle bekannten Maßstäbe für eine 135 Fuß (41,2 Meter) Yacht.

Nach der erfolgreich abgeschlossenen Entwicklungsphase begann die Fertigung des Schiffskörpers der ersten RFF135 in Asien. Ende dieses Jahres wird der Rumpf dann nach Schweden übersiedeln, wo die technischen Installationen und der Interieurausbau durchgeführt werden. Für die Konstruktion des Katamarans hat Royal Falcon Fleet die Firmen Kockums und Incat Crowther engagiert. Die schwedische ThyssenKrupp-Tochter Kockums steht für Spitzentechnologie im Bereich der Marinetechnik. Die in Australien ansässigen Schiffsbauingenieure der Firma Incat Crowther verfügen über jahrzehntelange Erfahrung bei der Konstruktion großer Motorkatamarane. Der Stapellauf für den ersten von Porsche Design gestalteten Motorkatamaran ist im vierten Quartal 2010 vorgesehen.

„Bereits 1987 haben wir die Motoryacht ‚Kineo’ gestaltet. Ein exklusives Rennboot, von dem es weltweit nur drei Exemplare gibt und das durch seine charakteristische Delphinform Beachtung fand“, sagt Dr. Jürgen Geßler, Geschäftsführer der Porsche Design Group. „Unser neuestes Projekt beweist wieder einmal, dass unser vielfach ausgezeichnetes Design in vielen Bereichen Akzente setzt. Mit der ersten Royal Falcon Fleet Yacht schaffen wir eine Brücke zu unserer speziell für den maritimen Bereich entwickelten Textilkollektion von Porsche Design Sport.“

„Wir haben nun einen wichtigen Meilenstein genommen, um dieses wegweisende Projekt mit Porsche Design zu meistern“, sagt M. A. Zaman, Präsident und Geschäftsführer von Royal Falcon Fleet. „Unter der Anleitung von hochqualifizierten Experten aus Australien, Frankreich, Schweden und den USA fertigen wir den Schiffskörper der RFF135. Dieser geht am 15. Dezember 2009 von Asien nach Schweden, wo das Finish vorgenommen wird. Und Ende 2010 wird die erste Royal Falcon Fleet vom Stapel laufen - das ultimative Luxuserlebnis auf dem Wasser.“

„Dieses Projekt ist in vielerlei Hinsicht eine Ausnahmeerscheinung“, sagt Roland Heiler, Geschäftsführer des Porsche Design Studios in Zell am See. „Unsere einzige Vorgabe von Royal Falcon Fleet lautete, eine Linienführung außerhalb einer stereotypen Boots-Ästhetik umzusetzen. Dies gab uns viel kreativen Spielraum und hatte einen revolutionären Entwurf zur Folge - eine echte Herausforderung für die Schiffsarchitekten. Das innovative Yachtkonzept zog sie jedoch rasch in seinen Bann und so arbeiten derzeit alle Beteiligten akribisch an der Realisierung des Entwurfs.“

Royal Falcon Fleet Plc.
Der Hersteller von Luxusyachten, Royal Falcon Fleet, mit Sitz in Singapur wurde von einem schwedischen Investor gegründet. Ziel der Firma ist es, Megayachten zu entwickeln, die sich durch innovatives Design, Spitzentechnologie sowie handgefertigtes, europäisches Interieur auszeichnen.

Porsche Design Group
Die Porsche Lizenz- und Handelsgesellschaft mbH & Co. KG (Porsche Design Group) mit Sitz in Bietigheim-Bissingen ist eine mehrheitliche Tochtergesellschaft der Porsche AG in Stuttgart. Die Aktivitäten des Unternehmens konzentrieren sich auf die Unternehmensbereiche Porsche Design, Porsche Design Driver's Selection sowie auf das Porsche Design Studio in Zell am See in Österreich.

Porsche Design Studio
Das Porsche Design Studio in Zell am See (Österreich) steht für die klare, zeitlose und unverwechselbare Design-Handschrift, die alle Produkte der Porsche Design Group auszeichnet. Darüber hinaus ist das Studio auch für andere Unternehmen im Bereich Industrie- und Produktdesign tätig. Das Porsche Design Studio zählt heute zu den renommiertesten Designhäusern Europas.

Technische Daten Royal Falcon Fleet RFF135

Gesamtlänge: 135 Fuß (41,2 Meter)
Länge Wasserlinie: 114 Fuß (35,7 Meter)
Breite: 41 Fuß (12,5 Meter)
Tiefgang: 5,6 Fuß (1,7 Meter)

Motor: MTU 16V 4000 M93L
Antriebsleistung: 2 x 3.440 kW (4.600 PS)
Geschwindigkeit: 35 Knoten
Reichweite: 2.000 Seemeilen bei 30 Knoten
Verbrauch: 750 Liter pro Stunde

Tankinhalt: 2 x 25.000 Liter
Frischwasser-Reservoir: 5.000 Liter
Abwasser-Reservoir: 2 x 4.000 Liter

Klassifikation: Lloyd’s Register
Material: zertifiziertes, hochfestes Aluminium
Form: Hochgeschwindigkeits-Katamaran-Rumpf

Innendeckfläche: 472 Quadratmeter
Außendeckfläche: 208 Quadratmeter
Passagierkapazität: 10 Gäste und 10 Crew

Pressebilder

Zum Seitenanfang