P´7000 Home

15.09.2010

Luxus trifft Luxus

Pariser Hotel Ritz stattet teuerste Suite mit Porsche Design-Küche aus

Bietigheim-Bissingen/Herford. Das legendäre Pariser Hotel Ritz am Place Vendôme bietet seinen weitgereisten Gästen ein weiteres Highlight: Die größte Suite des renommierten Hauses wurde nach einer Rundumrenovierung mit einer Porsche Design-Küche aus dem Hause Poggenpohl ausgestattet.

Um ein exklusives Ambiente und höchsten Komfort in der teuersten Suite zu garantieren, fiel die Wahl der Ritz-Manager auf die Porsche Design-Küche P´7340. Die 200 Quadratmeter große Imperial-Suite verfügt über zwei Schlafzimmer, ein Wohnzimmer, Küche und Bad (Preis pro Nacht 10.000 Euro). Zu den Stammgästen der Suite zählen unter anderem europäische und arabische Königsfamilien. Die Front der Porsche Design-Küche wurde passend zum restlichen Interieur in Driftwood verarbeitet. Driftwood, eine gebürstete Kiefer, hat die Anmutung von Treibholz und fügt sich mit einer natürlich wirkenden Haptik nahtlos in die Farbpalette und Atmosphäre der Suite ein. Eine schwarze Arbeitsplatte aus satiniertem Glas stellt einen spannungsvollen Kontrast zu der warmen Driftwood-Front dar. Die innovative Rahmenkonstruktion aus dem für die Marke Porsche Design charakteristischen Material Aluminium bildet das Grundgerüst der Küche und vereint die Materialien Holz und Glas zu einem anspruchsvollen, funktionalen und puristischen Design.

Luxusküchen im Porsche Design werden in Kooperation mit dem Premium-Küchenhersteller Poggenpohl gefertigt. Die Zusammenarbeit zwischen der Porsche Design Group und Poggenpohl besteht seit 2005. Im Juni 2010 haben die beiden Luxusmarken Ihre Kooperation bis ins Jahr 2014 verlängert. Ein besonderes Highlight der Luxusküchen sind die grifflosen Schränke, die sich durch ein präzise arbeitendes System durch leichtes Antippen wie von selbst öffnen und durch einen leichten Schwung wieder schliessen. Der Verzicht auf Griffe betont die kompromisslos puristische Ästhetik der Möbel.

Das Hotel Ritz befindet sich in Paris am Place Vendôme und wurde im Jahre 1898 vom Schweizer Hotelier César Ritz eröffnet. Seit 1979 befindet sich das Haus in Besitz von Mohamed Al-Fayed. Zu den Stammgästen gehören neben internationaler Prominenz und Politikern auch Mitglieder der europäischen und arabischen Königshäuser. Persönlichkeiten wie Coco Chanel, die fast 40 Jahre im Ritz lebte, prägen die Historie des traditionsreichen Grandhotels, das zu den Leading Hotels of the World zählt. Das Ritz, Porsche Design und Poggenpohl vereint der kompromisslose Anspruch, seinen Kunden höchsten Luxus in jeglicher Hinsicht zu bieten.

Poggenpohl wurde 1892 gegründet und ist heute die bekannteste Küchenmarke der Welt. Das Unternehmen beschäftigt weltweit 550 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und exportiert seine exklusiven Küchen in über 70 Länder weltweit. Alle Produkte werden ausschließlich am Standort im westfälischen Herford entwickelt und hergestellt. Seit dem Jahr 2000 gehört die Poggenpohl Möbelwerke GmbH zum schwedischen Nobia-Konzern, dem größten Küchenhersteller Europas.

Porsche Design ist eine Luxusmarke mit besonderem Fokus auf technisch inspirierten Produkten. Gegründet wurde die Marke Porsche Design 1972 von Professor Ferdinand Alexander Porsche. Die Produkte stehen für funktionelles, zeitloses und puristisches Design und überzeugen durch technische Innovationen. Das Produktportfolio beinhaltet Uhren, Sonnenbrillen, Reisegepäck, eine Sport- und Modekollektion sowie elektronische Produkte sowie eine Herren-Duftlinie. Alle Produkte der Marke werden im Porsche Design Studio in Zell am See (Österreich) gestaltet und weltweit in eigenen Stores, Franchise-Stores, Shop-in-Shops, hochwertigen Warenhäusern sowie im exklusiven Fachhandel vertrieben.

Pressebilder

Zum Seitenanfang